Miami Horror – Real Slow

Pa pa pa pa, pa para pa pa. Den Mechanismen des ausufernden globalen Finanzkapitalismus gegenübertretend verhält es sich im neusten Songs der vier Melbourner Sunny Boys von Miami Horror. Denn bei so vielen West Coast -Schönheiten, die im Video zu ihrer neuen Single Real Slow  herumlaufen –  gesanglich unterstützt von Superhumanoids’ lead singer Sarah Chernoff – braucht man zum einen nicht mehr mit Millionen zu jonglieren, sondern es kommt auch zum anderen gehörig Entschleunigung beim morgendlichen Genuss von Mielpops in der Badewanne auf. Oder wie es Ben und Aaron, zwei der vier  Protagonisten, selber sagen: Es geht darum, die Person zu finden, die dir die Sicherheit gibt, um Dinge auch mal langsam angehen zu lassen. In diesem Sinne: Willkommen in der Schnurrbartgalaxie.

Das dürfte dich auch interessieren:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>